LVMH erwirbt Schweizer Uhrenfabrikant Hublot Klassische Fusion Hublot

Anzeige


Pressemitteilung/Werbung

Hublot Damenuhr

Erstklassiger UhrenfabrikantLVMH erwirbt Schweizer Uhrenfabrikant Hublot

LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton, die weltweit führende Luxusgruppe, hat heute am 24. April 2008 eine Vereinbarung für den Erwerb der Hublot Gruppe bekannt gegeben. Hublot ist ein erstklassiger Uhrenfabrikant, der sich derzeit eines starken Wachstums erfreut. LVMH wird Hublot von Herrn Carlo Crocco erwerben, die die Gruppe 1980 gegründet hat und die von Herrn Jean-Claude Biver geleitetet wird. Herr Biver führt seit 2004 das Hublot Unternehmen.

Hublot ist eine Marke, die TAG Heuer, Weltmarke für angesehene Sportuhren und Chronographe, der Schweizer Uhrenfabrikant Zenith, Dior Montres, Louis Vuitton Uhren, die exklusiv in Louis Vuitton Filialen verkauft werden, und Uhrenkollektionen der Juweliere Chaumet, Fred und De Beers bestehende LVMH Kollektion auf höchst komplementare Weise ergänzen wird.

Starkes Wachstumspotenzial

Hublot, dessen Hauptsitz und Werkstätte in der Nähe von Genf liegen, hat schon mit den Bauarbeiten für eine Fabrik in der Nähe Nyons angefangen, um die Erweiterungspläne der Firma verwirklichen zu können. Set 2004 wächst die Hublot Marke mit raschem Tempo und die Marke leistete 2007 ein netto Betriebseinkommen von CHF151 Millionen und ein Gewinn vor Steuern und Finanzlasten von CHF 31 Millionen, das eine Umsatzrendite von 20% entspricht. Eine erhebliche Einkommenserhöhung wird für das Jahr 2008 erwartet.

Heute verfügt Hublot über eine sehr selektives und effizientes Verteilungsnetz, dass sich auf 300 Filialen weltweit beschränkt.

Hublot hat eine ausgewogene geographische Grundfläche die sich über die Schweiz, Spanien, Frankreich, Deutschland, die Vereinigten Staaten, Latein Amerika, dem Nahen Osten, Russland, Japan, Hong Kong und Singapur erstreckt. Die Marke wurde auch vor kurzem in China und Indien eingeführt und hat starkes Wachstumspotenzial in Asien, Japan, Nordamerika, sowie auch in bestimmten europäischen Märkten.

Aussergewöhnliche Luxusuhren und Chronographen

Die von Hublot angebotenen Uhrkollektionen sind von einer aussergewöhnlichen Qualität, sie sind innovativ, vielgestaltig und verbinden Fusionen aus Werkstoffe, Edelmetalle, (bzw. Gold und Platin), technologische Metalle (bzw. Titan, Tantal), Keramik, Diamanten und Naturgummi.

Die berühmte ‚Big Bang’ Kollektion enthält die mit automatischen Antriebsmechanismen ausgerüstete Modelle, dessen Preise von 8,000 Euro für eine Stahl und Keramik Uhr, bis über 300,000 Euro für ein Model, das Edelmetalle und technischem Aufwand integriert, ragen.

Eine neue ,Big Bang’ Kollektion für Frauen wurde auf der letzten Baseler Uhrenmesse mit grossem Erfolg auf den Markt gebracht. Letzendlich wurde das traditionelle klassische Model vorkurzem mit Naturgummi, Zirkonium, Gold und Keramik neugestaltet.

Die Statements der beteiligten Firmen waren wie folgt:

Carlo Crocco, der Gründer Hublots teilte zur Übernahme folgendes mit:

„Ich bin sehr gluecklich, dass die Firma Hublot, die sich seit ihrer Gründung als innovative Marke gezeigt hat, sich der LVMH Gruppe anschliesst, die ein Weltmarkenfuehrer in Luxusprodukten ist und dessen kreative Leidenschaft ich zweifellos schon immer geteilt habe.“

Und Phillipe Pascal, Geschäftsführer des Uhren- und Juweliergeschäfts der LVMH Gruppe, fügte folgendes hinzu:

„Hublot ist eine strategische und sehr komplementäre Akquisition. Ihre spitzen Position, ihre selektive Distribution, finanzielle Leistung und Wachstumspotential machen die Firma Hublot zu einer Erfolgsgeschichte. Hublot wird unsere seit drei Jahren stark anwachsende Uhren- und Juweliergeschäftsgruppe weiter stärken. Wir freuen uns, dass Jean-Claude Biver, zusammen mit der Betriebsführung von Hublot, auf dieser aussergewöhnlichen Reise dabeisein wird und sein bedeutendes Wissen uns bei der Entwicklung in diesem vielversprechendem Sektor helfen wird.“

Schlagwörter

  • Hublot
  • LVMH

Uhren-Markt

Derzeit finden Sie 203 Angebote des Herstellers "Hublot" im Uhrenmarkt

Social Networks


Klassische Fusion Hublot

cintas omega
omega konstellationspriset
damer schweiziske ure
hublot big bang steel ceramic

Hublot Classic Fusion

Die Hublot Classic Fusion ist für den klassischen Auftritt gedacht

Die Hublot Classic Fusion besticht durch ihre typische Ästhetik. Im Jahr 2010 stellte das Schweizer Luxusunternehmen diese interessante Armbanduhr vor. Das außergewöhnliche Stück lehnt sich an das Vorbild der populären Big Bang an und greift das Design von Armbanduhren der 1980ger Jahr auf. Ihre universale Form macht sie für Herren und Damen gleichermaßen interessant.

Vereinigung scheinbarer Gegensätze

Mit der Hublot Classic Fusion bringt das Uhrenunternehmen aus der Schweiz klassische Uhrmacherkunst mit einem exzentrischen Design zusammen. Mit dem Wort "Fusion" im Namen der Uhr verweist Hublot auf die Zusammenführung von höchst verschiedenen Materialien. Dieses Bestreben kennzeichnet nicht nur die Kollektion der Classic Fusion. Es steht auch für die Philosophie der Uhrmacher in dem Unternehmen aus der Schweiz. Die Modellreihe Classic Fusion ist schlicht und wirkt durch ihr schmales Profil etwas eleganter als die Flaggschiff-Marke Big Bang. In der Ausdrucksstärke steht sie ihm in keiner Weise nach. 

Charakteristische Optik

Beim Äußeren zeigt die Classic Fusion typische Merkmale der Uhren von Hublot. Dazu gehört das Bullaugen-Design beim Gehäuse. Auch die robusten Zeiger und die Indizes sprechen die Formensprache von Hublot. Die Armbanduhr gibt es in den drei unterschiedlichen Größen 38 Millimeter, 42 Millimeter und 45 Millimeter. Wegen der viele verschiedenen Varianten der Classic Fusion hält die Kollektion für jeden Liebhaber luxuriöser Zeitmesser mit ungewöhnlichem Äußeren etwas bereit. 

Vielseitige Modellvarianten

Als ein Hingucker erweist sich die Hublot Classic Fusion Skeleton. Die stabile Herrenuhr aus Titan verfügt über einen Handaufzug. Einen gekonnten Akzent zur Titan-Ausführung setzt die Herrenuhr in der Version aus Roségold. Die Classic Fusion Ultra Thin hat eine Lünette aus ausgesprochen widerstandsfähigem Titan und besticht mit Handaufzug und einer Gangreserve von 90 Stunden. 

Seit dem Jahr 2006 setzt Hublot auf das Farbkonzept Schwarz. Stilvoll präsentiert sich die Hublot Classic Fusion All Black Kollektion. Das wohl berühmteste Modell von Hublot, die Hublot Classic Fusion Black Magic, erscheint verführerisch und mysteriös.